Philosophie

Der Ursprung des Atems liegt nicht darin, dass wir ihn machen, sondern darin, dass „es“ zu atmen beginnt. Damit ist uns Leben geschenkt. Für mich ist diese Aussage ein wichtiger Leitsatz für meine Arbeit am Atem.

Durch meine damalige Atemfehlform, paradoxe Zwerchfellatmung, weiss ich, wie sich der "Erfahrbare Atem" in seiner Substanz positiv auswirkt. So kann uns der Atem ein Leben lang eine unerschöpfliche Energie- und Kraftquelle sein. Es liegt in unserer Verantwortung, wie wir mit dem Atem und unserem Körper umgehen.

Es ist mir ein Anliegen, Sie in Ihren Möglichkeiten und Ihrem Wesen entsprechend abzuholen, zu begleiten und Ihnen dabei einen Weg des Wachstums und der Selbstheilung aufzuzeigen.